Fotos Wildschwein Wildgehege Moritzburg Januar 2013

Wissenswertes zum Wildschwein

Das Wildschein, auch Schwarzwild genannt ist ein Säugetier und bevölkert mittlerweile fast die ganze Welt. Es ist seit je her ein Jagdwild. Markant sind seine großen Eckzähne (Hauer), welche eine gute Waffe sind. Die oberen Eckzähne zeigen nach oben. Die unteren Eckzähne sind sichelförmig nach oben gebogen und können bis zu 30cm lang sein, wobei nur 1/3 heraus ragt. Das Fell ist im Winter mit Wollhaaren versetzt, sieht dunkelgrau bis braun und schwarz aus und hat lange Deckhaare. Im Sommerfell verschwinden die Wollhaare, das Fell wird dünner und kürzer mit hellen Spitzen. Dadurch wirkt das Wildschwein im Sommer schlanker als im Winter. Männchen (Keiler) sind immer etwas größer und schwerer als das Weibchen (Bache). Der Nachwuchs wird im Gegensatz zum Hausschwein nicht Ferkel, sondern bis zum Alter von 1 Jahr Frischling genannt. Frischlinge haben für ca. ein halbes Jahr das typische vom Kopf zum Schwanz quer gestreifte hellbraune bis braun-weiße Fell. Wildschweine sind Allesfresser, leben bevorzugt in Laub- und Mischwäldern. Mittlerweile kommen sie aber auch Städten teilweise gefährlich nah. Es ernährt sich zum Beispiel von Früchten, Pilzen, Wurzeln, Knollen, Wasserpflanzen, Würmern, Schnecken, aber auch von Fröschen, Mäusen und toten Tieren. Dabei durchwühlt es mit seinem Rüssel und Eckzähnen den Boden.

Körperhöhe: bis 100cm
Körperlänge: bis 180cm
Gewicht: bis 150kg Weibchen, bis 200kg Männchen
Alter: bis 20 Jahre


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Ergebnis als Zahl eintragen. Das dient nur dazu um unnötige Werbung zu vermeiden. Durch automatische Scripts werden Spams in massivem Umfang verteilt. Die Eingabe der Rechenaufgabe vermeidet dies. Viele Grüße und nur zu mit den Kommentaren, Sven * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.