Fotos Turmfalke

Wissenswertes zum Turmfalke

Der Turmfalke ist nach dem Mäusebussard der zweithäufigste Greifvogel in Europa. Er ist aber auch auf allen anderen Kontinenten anzutreffen. Man nennt ihn auch Rüttelfalke. Der Name kommt vom typischen schnellen Flügelschlag mit der der Turmfalke in der Luft steht um sich dann auf seine Beute zu stürzen. Er lebt auch in Städten. In Dresden zum Beispiel an der Elbe oder im großen Garten. Zum brüten benutzt der Turmfalke verlassene Nester von Elstern und Krähen oder Fels- und Gebäudenischen wie zum Beispiel Kirchentürme. Er kommt oft vor und gehört zu den kleineren Falkenarten. Männchen und Weibchen kann man am einfachsten an der Kopffarbe erkennen. Männchen haben einen eher grauen Kopf und Weibchen einen rot-brauen. Sehr typisch ist der rot-braune Rücken mit schwarzen Flecken. Der Turmfalke lebt auf größeren Freiflächen ohne Starke Bepflanzung (z.B. Elbwiesen Dresden). Er jagt aber auch Kilometer weit entfernt von seinem Nest, bei Wäldern nur am Rand.

Körperlänge: bis 39cm
Flügelspannweite: bis 80cm
Gewicht: bis 260g Weibchen, bis 200g Männchen.
Alter: bis 15 Jahre
Brutzeit: März-Juli, 4-6 gelbliche Eier mit braunen Flecken. 1 Brut im Jahr.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Ergebnis als Zahl eintragen. Das dient nur dazu um unnötige Werbung zu vermeiden. Durch automatische Scripts werden Spams in massivem Umfang verteilt. Die Eingabe der Rechenaufgabe vermeidet dies. Viele Grüße und nur zu mit den Kommentaren, Sven * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.