Fotos Lachmöwe

Wissenwertes zur Lachmöwe

Die Lachmöwe lebt überwiegend an Binnengewässern ist aber auch immer mehr an den Meeresküsten zu finden.
An den Binnengwewässern ist sie die am meisten vorkommende Möwenart. Die Lachmöwe ernährt sich gern von fliegenden Insekten, Insektenlarven, Würmern und Mäusen. Würmer und Mäuse lassen sich auf dem Feld finden, daher sind sie gern in der Nähe, wenn der Bauer seinen Acker frisch gepflügt hat. Im Prachtkleid von März bis Juli haben sie einen roten Schabel und einen schokoladenfarbenen Kopf mit weißem Nacken. Die braunen Augen sind weiß umrandet. Den Rest des Jahres im Schlichtkleid ist der Kopf eher weiß mit teilweise schwarzen Flecken und der rote Schnabel hat eine dunkle Spitze. Die deutlichsten Erkennungsmekrmale der Lachmöwe sind der dunkelrote Schnabel und die leuchtend roten Beine. Junge Vögel haben einen orangenen Schnabel und ein braunes Muster auf den Oberflügeln. Eine ältere Lachmöwe erkennt man an den grauen Oberflügeln und einem kleineren dunklen Fleck hinter dem Auge. Sie ist die kleinste Möwe in Mitteleuropa. Die Männchen sind immer etwas größer und schwerer als die Weibchen.

Körperlänge: bis 43cm
Flügelspannweite: bis 110cm
Gewicht: 225-350g
Alter: bis 15 Jahre
Brutzeit: April-Juli, 3 Eier mit brauner bis grüner Farbe mit dunklen Flecken. 1 Brut im Jahr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Ergebnis als Zahl eintragen. Das dient nur dazu um unnötige Werbung zu vermeiden. Durch automatische Scripts werden Spams in massivem Umfang verteilt. Die Eingabe der Rechenaufgabe vermeidet dies. Viele Grüße und nur zu mit den Kommentaren, Sven * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.