Fotos Dresdner Heide rund ums Fischhaus Januar 2013

An der Fischhausstraße befindet sich das Fischhaus, hinter welchem sich der Schotengrund mit dem Eisenhornbach durch die Dresdner Heide schlängelt. 1476 erbauten Augustinermönche hölzerne Rohrleitungen um ihre Klöster in der Dresdner Neustadt mit dem klaren Trinkwasser des Eisenhornbach zu versorgen. Außerdem nutzten sie dieses Wassser zur Fischzucht. Das Fischhaus war damals der Wohnsitz des Teichwächters (Fischmeisters). Es dauerte aber nicht lange und das Fischhaus ging an den Revierförster über. Er verdiente nicht viel und so erlaubte man ihm Bier zollfrei zu verkaufen. So entstand ein Gasthaus, welches es auch noch heute ist. Es bietet derzeit mehrere Kaminstuben, Heidestuben, eine Bar mit Bibliothek und einen kleinen Weinkeller. Außerdem gibt es einen restaurierten Festsaal in  Jugendstilarchitektur mit Terrasse, welcher bis zu 100 Personen bei einer Hochzeit oder anderen Veranstaltungen Platz bietet.

Offizielle Webseite Fischhaus Dresden


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Ergebnis als Zahl eintragen. Das dient nur dazu um unnötige Werbung zu vermeiden. Durch automatische Scripts werden Spams in massivem Umfang verteilt. Die Eingabe der Rechenaufgabe vermeidet dies. Viele Grüße und nur zu mit den Kommentaren, Sven * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.