Fotos Dresden bei Nacht, der Canaletto-Blick im Januar 2013

Der Canaletto-Blick ist ein Gemälde, welches der Maler Bernardo Belotto im Jahre 1748 malte. Der eigentliche Name des Bildes lautet: Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke. Der Maler wurde auch Canaletto genannt und so bekam das Bild den Namen Canaletto Blick. Im Sommer 2011 kehrte das Bild nach seiner ersten Restaurierung überhaupt wieder in die Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister zurück. Von rechts nach links ist folgendes auf dem Gemälde zu sehen: Hofkriche, Brücke, Kuppel der Frauenkirche und im Vordergrund die Elbe. Heute gibt es natürlich auch andere Gebäude aus der gleichen Perspektive zu sehen. Auf meinem Fotos (auch im schmalen Titelbild oben) findet Ihr von rechts nach links: italienisches Dörfchen, Hofkirche, Residenzschloss Dresden, Augustusbrücke, Ständehaus (Oberlandesgericht), hinter dem Ständehaus die Rathauskuppel, Kuppel der Frauenkirche (vor der Frauenkirche die oberste Etage der Sekundogenitur), Hochschule für Bildende Künste Dresden (Ihre Kuppel wird auch Zitronenpresse genannt). Leider hatte es geregnet und es war trübe. Ich werde das ganze später wiederholen um schärfere und bessere Bilder zu machen.

Weitere Dresden Fotos bei Nacht findet ihr hier: Fotos Dresden bei Nacht, Elbufer mit Brühlsche Terrasse, Schloss, Hofkirche, Kunstakademie, Ständehaus im Januar 2013


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Ergebnis als Zahl eintragen. Das dient nur dazu um unnötige Werbung zu vermeiden. Durch automatische Scripts werden Spams in massivem Umfang verteilt. Die Eingabe der Rechenaufgabe vermeidet dies. Viele Grüße und nur zu mit den Kommentaren, Sven * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.